Biologische Ästhetik & Gesundheit
Lörrach - Stetten nähe Basel       

Die Haut ist das Organ, das am stärksten belastet wird: Im Sommer durch die Sonne mit ihren UV-Strahlen, im Winter durch die Kälte, generell jedoch durch Witterungseinflüsse, mechanische Belastungen und auch chemische Mittel wie Seifen, Kosmetik usw.

Die Auswirkungen kennt jeder: Alterungserscheinungen der Haut, wie z. B. Falten, Risse, oder aber auch trockene, fettige und spröde Haut. Und natürlich deren Auswirkungen, wie etwa Akne, Hautrötungen, Juckreiz oder Brennen der Haut.

Was kann man also tun, wenn man seine Haut etwas Gutes tun möchte?


Hier einige Tipps und Hausmittel für eine gesunde, gepflegte Haut:


Achten Sie auf ausreichende Pflege der Haut!


  • Nie mit Make-Up ins Bett gehen! Immer erst abschminken und reinigen.
  • Regelmäßige Hautreinigung sollte selbstverständlich sein.
  • Man sollte dazu hautschonende Waschlotionen verwenden, z. B. alkalifreie und pH-neutrale Seife.
  • Gesichtsdampfbäder mit Kamille, zweimal die Woche, für jeweils zehn Minuten, beruhigen und reinigen die Haut.
  • Verwenden Sie dazu eine Handvoll Kamillenblüten (es können auch 4 Teebeutel sein...) und übergießen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser. Dann für zehn Minuten ziehen lassen und dann den Kopf darüber halten. Vorsicht: Bitte nicht verbrühen!


Regen Sie die Durchblutung der Haut an!

Reiben Sie Ihre Gesichtshaut zweimal pro Woche mit einem Eiswürfel ab.

Ernähren Sie sich gesund!

Durch ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Nährstoffen erhält die Haut ihre Vitalität und Spannkraft. Falten reduzieren sich. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Vitamin C zu sich nehmen. Denn das Vitamin C wird benötigt, um Kollagen in unserem Körper herzustellen. Das Kollagen hält die Haut jung und geschmeidig, wenn es fehlt, trocknet die Haut aus und bildet Falten. Vor allem Vitamin C und B, aber auch Vitamine D und E lassen Ihre Haut jünger aussehen. Gönnen Sie Ihrem Körper von Zeit zu Zeit eine Infusion mit Vitaminen und Spurenelementen.

Trinken Sie genügend Wasser!

Ihr Körper benötigt ca. 2 Liter Wasser täglich. Elastische Fasern, Kollagen und Hyaluron lagern Wasser ein und verleihen der Haut ein frischeres Aussehen, Falten reduzieren sich.

Meiden Sie regelmäßige Solariumbesuche oder zu viel Sonne!

Durch zu viel UV-Bestrahlung verliert die Haut an Elastizität und Feuchtigkeit. Die Haut wird trocken, Falten bilden sich schneller.Sollten Sie auf regelmäßige Sonnenbäder und Solariumbesuche nicht verzichten können, decken Sie Ihr Gesicht und Dekolleté mit einem leichten Tuch ab.

Meiden Sie unnötigen Stress!

Stress raubt Ihrem Körper viele Vitamine und Nährstoffe und häufig auch die Nachtruhe. Die Haut wirkt dadurch fahler und schlaffer. Gönnen Sie sich im Alltag entspannte Momente.

Lassen Sie das Rauchen sein!

Nikotin und die Zusatzstoffe der Zigaretten vermindern die Durchblutung der Haut. Die Haut sieht fahl und schlaff aus. Falten bilden sich schneller. Die Haut reagiert auf aktives und passives Rauchen gleichermaßen.

Achten Sie auf ausreichenden Schlaf!

Während des Schlafes regeneriert sich der Körper. Schadstoffe und freie Radikale werden über die Leber und die Niere abgebaut und ausgeschieden. Ihre Haut sieht bei ausreichendem Schlaf frischer aus und gewinnt an Elastizität.