Biologische Ästhetik & Gesundheit
Lörrach - Stetten nähe Basel       

 "Junges Aussehen muss nicht vergänglich sein"

Im Laufe der Jahre beginnt die Haut sich unabhängig vom Lebenstil zu verändern. Hautalterungen werden sichtbar.

Bereiche, die sich mit entsprechenden Hyaluronsäuren gut aufspritzen bzw. auffüllen lassen:

  • Unterspritzung der Nasolabialfalte
  • Glättung der Zornesfalte
  • Oberflächliche Gesichtsfalten auffrischen
  • Unterspritzung des Operlippenbereiches (Glättung Raucherfältchen)
  • Auffüllen der Mundwinkelfalten (Marionettenfalten, „Merkelfalten“)   
  • Anheben der Mundwinkel
  • Auffüllung Gewebedefekten im Kinn-Kiefer-Bereich   
  • Auffrischung der kleinen Hautfältchen im Dekollete, Handrücken, Hals, Wangen- und Augenbereich        
  • Korrektur des Nasenform (ohne OP)
  • Lippen- und Wangenvolumen


  

Tipps für die erste Behandlung:

 

  • Bereiten Sie sich bitte gut auf Ihren Termin vor.
  • Erklären Sie mir genau Ihre Wünsche und Vorstellungen.   
  • Zusammen können wir Ihre Vorstellungen und die zu erwartenden Ergebnisse besprechen.   
  • Vor Behandlungsbeginn führen wir ein ausführliches Anamnesegespräch.   
  • Bringen Sie bitte ausreichend Zeit mit. Eine Behandlung dauert inklusive Vor- und Nachbehandlung 45 bis 75 Minuten.   
  • Vor und nach der Behandlung wird ein Foto für unsere Akten erstellt.   
  • Vor der Behandlung wird die Haut gereinigt und betäubt (falls gewünscht).   
  • Bei der Hyaluronbehandlung sehen Sie das Ergebnis sofort und sind unmittelbar nach der Behandlung wieder voll arbeitsfähig.
  • Nehmen Sie sich für die nächsten 10 Tage keine wichtigen Termine vor, da es im Behandlungsbereich zu Schwellung und Hämatomen kommen kann.
  • Nach Behandlung der Lippen kann es einige Tage zu Schwellungen kommen.
  • Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich an uns.


Vor der Behandlung ist auf folgendes zu achten:

  

  • Auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten sollten Sie für mindestens 10 Tage vor der Behandlung verzichten. Selbstverständlich bezieht sich dies nicht auf Medikamente, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat. Sollten Sie Marcumar oder ähnliche blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen, können wir Sie leider nicht behandeln. Fragen Sie uns nach Alternativen.    
  • Auf Alkohol und Schlafmittel sollte vor und nach der Faltenunterspritzung verzichtet werden, da sie  blauen Flecken fördern können.
  • Verzichten Sie auf die Einnahme von Arnika D6 bzw, D12. Diese können auch blutverdünnend wirken.
  • Bitte erscheinen Sie ungeschminkt (kein Make Up).
  • Leiden Sie an einer Erkältung, HNO Erkrankung, Herpes z., Diabetes mellitus, einer Autoimmunerkrankung, einer Leberfunktionsstörung, einer akuten oder chronischen Infektion, einer Gerinnungsstörung oder einer Allergie gegen Lidocain o.ä., klären Sie bitte vorher mit uns ab, ob eine Behandlung durchgeführt werden kann. Fragen Sie uns nach Alternativen.   
  • Während der Schwangerschaft oder an Minderjährigen werden keine Faltenunterspitzungen durchgeführt.


Nach der Behandlung:


  • Bis max. 14 Tage nach der Behandlung können leichte Beschwerden wie Rötung, Schwellung, Schmerz, Juckreiz, Hämatombildung oder Empfindlichkeitsstörungen an der Behandlungsstelle auftreten.   
  • Verzichten Sie für 2 Wochen auf intensive Sonneneinstrahlung und Solarium.
  • Das Fliegen wird bis 72h nach der Hyaluronsäurebehandlung nicht empfohlen  
  • Verzichten Sie am Behandlungstag auf sportliche Betätigung und auf Alkohol.   
  • Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser täglich.   
  • Massieren Sie nicht nach.   
  • Kühlen Sie max. 20 Minuten pro Stunde.  
  • Das endgültige Ergebnis wird i.d.R. nach 2 Wochen sichtbar.



Ihre nächste Behandlung


Ich verwende ausschließlich natürliche Produkte. Diese bauen sich im Laufe der Zeit auf natürliche Weise ab. Gönnen Sie sich rechtzeitig eine Auffrischungsbehandlung, um das gewünschte ästhetische Ergebnis zu erhalten. Gewöhnlich wird innerhalb von 3 bis 18 Monaten eine Auffrischungsbehandlung nötig. So bleibt Ihr jugendliches Aussehen lange erhalten.



Nebenwirkungen bei Faltenunterspritzung mit Hyaluron:


Durch das Einbringen von Hyaluron in die Haut entstehen Mikroverletzungen. Feine Gefäße können komprimiert werden, wodurch der venöse Blutabfluss und der Lymphabfluss behindert werden können. Schwellungen und leichte Schmerzen können entstehen. Die dadurch möglicherweise auftretende Nebenwirkung Schwellung muss nicht direkt im Bereich der unterspritzten Falte liegen, sie kann auch leicht versetzt erscheinen. Bis die Lymphflüssigkeit wieder ungehindert fließen kann, dauert es in der Regel 10 bis 14 Tage.

Durch die mechanische Reizung der Haut können Quaddeln und Knübbelchen entstehen. Diese können einige Stunden sichtbar bleiben. In der Regel sind sie nach 24 Stunden zwar noch tastbar, jedoch nicht sichtbar. Manchmal entsteht der Eindruck, dass Hyaluron zu den Knübbelchen führt. Meist sind es jedoch Wassereinlagerungen.

Blaue Flecken ( Hämatome ), bauen sich – je nach Einblutung – innerhalb von 2 bis 20 Tagen ab. Rötliche und weißliche Verfärbungen verschwinden kurz nach der Behandlung.

Livide Hautverfärbungen (Bluelines) können durch oberflächliche Unterspritzung auftreten und sollten fachkundig behandelt werden.

Allergien können fast ausgeschlossen werden, da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes ist.